Am Sonntag, den 11. Oktober, wurde im Hällischen-Fränkischen Museum in Schwäbisch Hall eine Ausstellung zugunsten des Fördervereins Klinik für Kinder und Jugendliche “beuteltigerstark eröffnet. Gezeigt werden Werke von 23 Künstlerinnen aus der Region, die so unterschiedlich sind wie die Künstlerinnen selbst. Die Hälfte des Erlöses vom Verkauf der Bilder fließt dem Förderverein zu, der damit die Finanzierung der Kunsttherapie an der Kinderklinik ermöglicht.
„Sowohl die Kunst- als auch die Musiktherapie werden von den Krankenkassen nicht refinanziert, deshalb ist das Diak Klinikum dankbar für die engagierte Arbeit des Fördervereins der Klinik für Kinder und Jugendliche“, so Oberarzt Daniel Buchzik, der mit der Kunsttherapeutin Beate
Graf-Egetemeyr zusammen arbeitet und auf die Wichtigkeit des kunsttherapeutischen Angebots hinweist.
Die Ausstellung ist noch zu sehen bis zum 29. November 2020
Infos: Hällisch-Fränkisches Museum
Museum für Stadtgeschichte
Keckenhof, 74523 Schwäbisch Hall
Telefon 0791/751-360, 289
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 17 Uhr, Eintritt frei.
Infos zum Förderverein: