Bad Rappenau, 18. April 2020 – Aufgrund des Verbots von Großveranstaltungen bis Ende August kann auch das 7. blacksheep Festival in Bad Rappenau-Bonfeld in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Veranstalter müssen das diesjährige Festival schweren Herzens abwickeln.

 „Bei allem Bedauern – Gesundheit geht vor. Wichtig ist uns, dass es weitergeht und wir nach vorne blicken! Ich freue mich schon auf den Juni 2021“, erklärt Ulrich Schneider, Vorsitzender der blacksheep Kulturinitiative e.V. dazu. 

Bands aus dem diesjährigen Line-up haben bereits signalisiert, dass sie gerne im kommenden Jahr dabei wären. Von Donnerstag, 24. Juni, bis Samstag, 26. Juni 2021 findet das blacksheep Festival auf drei Bühnen rund ums Bonfelder Schloss statt. 

Sobald alle Modalitäten zur Rückabwicklung geklärt sind, wird blacksheep umgehend darüber informieren. Grundsätzlich kann man den Ticketbetrag ganz oder teilweise spenden, die Tickets für das Festival im kommenden Jahr behalten oder sich das Geld zurückerstatten zu lassen. Die Rückerstattung wird ab 15. Mai erfolgen. Die Veranstalter bitten nun um etwas Geduld und Verständnis und bitten darum, keine Tickets einzuschicken. 

Über die Folgen der Entscheidung fügt Ulrich Schneider hinzu: „Für eine ausschließlich von Ehrenamtlichen getragene Kulturinitiative wie blacksheep bedeutet die Festivalabsage auch wirtschaftlich massive Einschnitte. Wir hoffen und kämpfen, dass wir diese Krise überleben und sind dankbar für Spenden und jede Unterstützung.“

Für das Festival im kommenden Jahr wird aktuell noch bis 24. April ein besonderer Act online ausgespielt: Der Sieger des 7. Blacksheep Bandcontests um den FÖRCH Nachwuchsförderpreis wird nicht wie geplant am 20. Juni 2020, sondern am 25. Juni 2021 spielen. Der 8. blacksheep Bandcontest ist im April 2021 geplant: Die Siegerband wird den Samstag, 26. Juni 2021, eröffnen.

Das diesjährige Festival hätte von Donnerstag, 18. Juni bis Samstag, 20. Juni stattgefunden. Bands wie Stefanie Heinzmann, La Brass Banda oder Walking on Cars und Alphaville waren gebucht.

Die Verantwortlichen bedauern die Absage außerordentlich. Aber damit herrscht jetzt auch Klarheit.

Last but not least: blacksheep blickt nach vorne! Neben der Veranstaltung mit Café del Mundo am Samstag, 31. Oktober, im Kursaal in Bad Wimpfen denkt die Kulturinitiative auch über eine Aktion für die Heldinnen und Helden der Corona-Krise nach. 

Aktuelle Informationen gibt es immer unter www.blacksheep-kultur.de oder über den Newsletter.

Spendenkonto:

blacksheep Kulturinitiative Bonfeld e.V. Kreissparkasse Heilbronn IBAN: DE02620500000000340368

blacksheep Kulturinitiative Bonfeld e.V.

Pressesprecherin Ulrike Plapp-Schirmer

Rappenauer Str. 38, 74906 Bad Rappenau

presse@blacksheep-kultur.de

www.blacksheep-kultur.de