In Heilbronn ist echt was los

Rund 30.000 Besucher kamen am Sonntag, 7. Oktober zum Shopping-Event „Jazz & Einkauf“. Einzelhändler und Gastronomen in der Heilbronner Innenstadt waren mit Frequenz und Umsatz des verkaufsoffenen Sonntags zufrieden. Musikfans und Shoppingliebhaber begeisterte das freundliche und weltoffene Heilbronn.

„Wir werden auf jeden Fall wiederkommen“, sagt Susanne Musk. Die 25-jährige Studentin ist für „Jazz & Einkauf“ extra aus Karlsruhe angereist. Von dem Shopping- und Musikevent in der Heilbronner Innenstadt war sie überrascht: „Ich hätte nicht gedacht, dass in Heilbronn so viel los ist“. Überall swingten Saxophone, rockten Klaviere und Trompeten. Und das Publikum jazzte kräftig mit. „Die Qualität der Künstler war wirklich beeindruckend“, so Musikliebhaberin Musk.

30.000 Besucher drängen sich durch die City

Es war ohne Zweifel einiges los an diesem Sonntag in Heilbronn. Rund 30.000 Besucher drängten sich durch die Einkaufsstraßen der Innenstadt. „Vom Wollhaus bis zum K3 waren die Fußgängerzonen proppenvoll“, freut sich Steffen Schoch, Geschäftsführer von der Heilbronn Marketing.

Frequenzbringer für Handel und Gastronomie

                                                                                                                                                                                                                            Bildnachweis: HMG / Jürgen Häffner

Auch Einzelhandel und Gastronomie zeigten sich zufrieden mit dem „Frequenzbringer Jazz & Einkauf“. Eva Schnepf von Seel Schreibwaren konnte neben zahlreichen Wiederholungstätern auch einige neue Kunden begrüßen. „Auch hochwertige Produkte wurden gekauft“, freut sich die Geschäftsführerin des Schreibwarengeschäfts am Wollhaus. Centermanagerin Alina Fischer, die den Shoppingsonntag für die Jubiläumsfeier der Stadtgalerie nutzte, verzeichnete „fast viermal so viel Frequenz im Center wie an einem normalen Samstag.“

Dass viele weitere Einzelhändler die Veranstaltungen für besondere Aktionen gewinnbringend nutzten, weiß Citymanagerin Irina Scharfetter. „Jazz & Einkauf zeigt, dass die Stadt gemeinsam mit Handel und Gastronomie wirklich etwas bewegen kann in Sachen Frequenzgewinnung für die Innenstadt“, so Scharfetter.

 Shopping- und Gastroguide weist den Weg

Besonders erfreut ist sie auch darüber, dass der neue Shopping- und Gastroguide bei den Besuchern so gut angenommen wurde. Der Einkaufsführer wurde Anfang Oktober vorgestellt und wurde zu Jazz & Einkauf erstmalig in der Tourist-Information sowie am mobilen Info-Fahrrad ausgegeben. „Die Exemplare wurden den Kolleginnen sprichwörtlich aus der Hand gerissen“, erzählt die Citymanagerin. „Das beweist, dass die Leute Lust haben in Heilbronn einkaufen zu gehen. Und Events wie Jazz & Einkauf machen den Shoppingtag zu einem echten Erlebnis“, erklärt Scharfetter.

Weitere Informationen: https://shopping-gastro-guide.de/