Lotsen- und Orientierungsberatung für Frauen

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken berät Frauen, die Orientierung bei der Berufswegplanung benötigen oder nach einer Familien- oder Pflegephase wieder in den Beruf einsteigen wollen. Auch Frauen, die ihre berufliche Situation überdenken oder sich komplett neu orientieren wollen, können die kostenfreie Lotsen- und Orientierungsberatung in Anspruch nehmen. Und außerdem können bei Bedarf Themen der beruflichen Weiterbildung erörtert werden. Bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit werden Frauen in die richtige Richtung gelotst. Die Kurzberatung ist per Telefon, E-Mail, Skype oder persönlich zu den offenen Sprechzeiten möglich. Für die Intensivberatung ist eine Terminvereinbarung wichtig. Beide Beratungsarten sind kostenfrei und individuell. Die persönliche Intensivberatung findet in den jeweiligen Räumlichkeiten der Kontaktstelle Frau und Beruf in Heilbronn, Künzelsau, Schwäbisch Hall und Tauberbischofsheim statt. Offene Sprechzeiten und Kontaktdaten stehen unter www.frauundberuf-hnf.com zur Verfügung.

Erfolgsgeschichte aus der Beratung

Rückblick auf eine Beratung in Elternzeit: Anna Müller (Name geändert) (35), Diplom Ingenieurin Mechatronik und Mikrosystemtechnik, verheiratet, 2 Kinder mit 1 und 3 Jahren, nun in Teilzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einer Hochschule beschäftigt. Das möchte sie den Frauen mitgeben: „Für den Prozess von der Stellensuche bis zur ersten Bewerbung, dem ersten Vorstellungsgespräch und einer Jobzusage sollte man 6 bis 8 Monate einplanen. Holen Sie sich professionelle Unterstützung und lassen Sie Hilfe zu. Nutzen Sie bestehende Angebote und Ihre Kontakte. Machen Sie sich nicht selbst fertig. Das Selbstbild ist nicht gleich das Fremdbild. Sie können weit mehr als Sie in sich sehen. Trauen Sie sich etwas zu. Vermarkten Sie sich wie ein edles Produkt in der Bewerbung, und überlassen Sie anderen das Urteil darüber. Holen Sie sich Motivation und Rückhalt von außen. Aber motivieren Sie sich auch von innen heraus. Tun Sie etwas für Ihr Selbstwertgefühl.“

Veranstaltungen mit der Kontaktstelle Frau und Beruf

Neben Workshops für Frauen wie „BiZ & Donna“ oder „Perspektive. JOB.“ bietet die Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken eine Vielzahl an verschiedenen Veranstaltungen an. Die Formate „FRAUEN und FIRMEN in Kontakt“, „RENTE – eine typisch weibliche Problemzone“, „EXISTENZGRÜNDERIN: Schritt für Schritt auf eigene Beine stellen“ sind in jedem Quartal in einem anderen Stadt- und Landkreis in der Region Heilbronn-Franken zu Gast. Das CAFÉ STARTKLAR: Der offene Frauentreff zu beruflichen Fragen findet einmal im Monat in Wertheim und Bad Mergentheim statt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei! Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung notwendig. Informationen gibt es im Veranstaltungskalender unter www.frauundberuf-hnf.com.

JOBSHARING – Aus zwei mach eins

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken erfährt immer wieder in den Beratungen, dass der berufliche Wiedereinstieg auf gleichem Niveau schwer zu meistern ist. Bereits bei der Stellensuche findet man keine adäquaten Angebote für eine Beschäftigung in Teilzeit. Häufig geht nur die Bewerbung auf eine Vollzeitstelle oder die Bewerberin muss „kleinere Brötchen backen“. Alternativ bleibt nur die Initiativbewerbung oder „Vitamin B“. Die Tandemploy GmbH aus Berlin schafft Abhilfe. Hier treffen sich Jobsharer, um ein gemeinsames Tandem zu bilden. Auch im Stadt- und Landkreis Heilbronn versucht man sich an diesem Modell. Seit 2016 arbeitet die Agentur für Arbeit Heilbronn daran, Vollzeitstellen durch ein Tandem aus zwei Arbeitskräften in Teilzeit zu besetzen. Das Projekt hat den kaufmännischen Bereich im Fokus. Hier suchen besonders Mütter eine ansprechende Stelle in Teilzeit. Rein faktisch übernehmen beide Tandempartner gemeinsam Verantwortung für die Stelle und organisieren sich im Innenverhältnis. Warum sollte ich das als Arbeitgeber wollen? Zum einen sind Teilzeitkräfte im Vergleich zu Vollzeitkräften i.d.R. produktiver. Zum anderen wird die Auswahl an Fachkräften für eine qualifikationsgerechte Stelle größer. Hinzu kommt, dass auch bei Abwesenheit eines Tandempartners die Arbeit fortgeführt werden kann und somit keine Ausfallzeiten wegen Urlaub und Krankheit entstehen. Parallel dazu werden Unternehmen aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn über das JOBSHARING-Projekt informiert und aktiviert. Es ist angedacht Arbeitgeber und Bewerber in einer Stellenbörse direkt zusammenzubringen.

Infos:   Agentur für Arbeit, Rosenbergstr. 50   74074 Heilbronn, Zimmer 347