Es sind nur noch wenige Tage bis Weihnachten.

Während es die Kinder kaum noch erwarten können, beginnt für viele jetzt der Weihnachtsstress.

Die rund 75 Stände auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt sind mit der ersten Etappe zufrieden und freuen sich jetzt auf den Endspurt. Am Wochenende erwartet die Besucher wieder ein stimmungsvolles Programm.

Händler sind zufrieden

„Wir sind mit dem bisherigen Verlauf des Weihnachtsmarkts sehr zufrieden“, sagt Gisela Hartmann. Die Almhütte Thoma am Marktplatz hat auch durch das zeitweise schlechte Wetter in den ersten Tagen keine negativen Auswirkungen auf das Geschäft verspürt. „Unsere Hütte war immer gut besucht“, so Hartmann. Auch die Imbissstände sind mit dem Auftakt zufrieden. „Die Gäste sind gut gelaunt und loben das deutlich verbesserte Erscheinungsbild des Marktes“, berichtet Uschi Schröter, Betreiberin von Schröters Imbiss und der Scheune auf dem Kiliansplatz.

Die vielen Handwerks- und Lebensmittelstände haben Wind und Regen zwar zu spüren bekommen, unterm Strich hat aber auch bei ihnen die Kasse geklingelt. Bei der Wiesensteiger Glaswerkstätte oder der Imkerei Soter in der Fleiner Straße haben schon viele Stammkunden ihre Weihnachtsgeschenke gekauft.

Gespannt blicken die Beschicker jetzt auf den Endpurt, die letzten Tage vor dem großen Fest. „Wir hoffen auf Kunden, die nicht zu unserem Stammkunden gehören“, sagt Sandra Pelaic, Juniorchefin beim „Käsbär“-Stand. Das Wetter soll auch in den nächsten Tagen winterlich werden. „Die Vorzeichen für einen erfolgreichen Schlussspurt stehen also gut“, sagt Marktmeister Robin Frank von der Heilbronn Marketing. 

Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt

Am Samstag, 15. Dezember, um 14:45 Uhr beginnt ein Kinderschor und ein Kinder-Streicherensemble das musikalische Programm auf dem Weihnachtsmarkt. Um 15:30 Uhr liest das Käthchen auf dem Marktplatz wieder aus seiner liebsten Weihnachtsgeschichte vor. Und um 17 Uhr findet der Adventsweg „Die goldene Spur“ in der Kirchbrunnenstraße statt. Mit Popmusik und Weihnachtsliedern präsentiert sich gegen 17:30 Uhr der Chor ARCOBALENO der TSG Heilbronn. Und der Posaunenchor Horkheim sorgt singt ab 18:30 Uhr unter der Leitung von Helmut Reustle stimmungsvolle Weihnachtslieder.

Auch an diesem Adventssonnabend steht Innenstadtbesuchern wieder die kostenlose Geschenke-Garderobe in der Fleiner Straße zur Verfügung. Wer die schweren Weihnachtseinkäufe nicht mehr tragen kann, kann von elf Uhr bis 21 Uhr die Geschenke auf Höhe des Wollhauses abgeben. Der Service des Citymanagements in Kooperation mit Gross-Reisen ist kostenlos.

Am Sonntag, 16. Dezember, hält Pastorin Kerstin Schmidt-Petersheim von der Evangelisch-methodistischen Kirche Heilbronn die Adventsansprache um 16 Uhr. Direkt im Anschluss spielt das Kolpingorchester auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt. Und um 18 Uhr liest das Heilbronner Käthchen wieder eine Weihnachtsgeschichte vor.

Weihnachtsmarkt noch bis 22. Dezember

Noch bis 22. Dezember zeigt sich die Heilbronner Innenstadt in strahlendem Lichterglanz und lädt beim Duft nach Gebäck, Glühwein und Punsch zu einem genießerischen und unterhaltsamen Besuch ein. Zu den Attraktionen des Heilbronner Weihnachtsmarktes gehören eine Almhütte und ein sieben Meter hoher Glühwein-Glockenturm auf dem Marktplatz, sowie eine gemütliche Scheune auf dem Kiliansplatz. Für die Kleinen gibt es eine originelle Kindereisenbahn auf dem Marktplatz. Nahezu täglich ab etwa 16:30 Uhr gestalten Chöre, Musikvereine und Schulen ein weihnachtliches Programm auf der Bühne beim Rathaus.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt

täglich von 11 bis 20 Uhr – Almhütte & Scheune (buchbar für Gruppen)

So.-Mi. bis 21 Uhr

Do.-Sa. bis 22 Uhr

Eine Broschüre zum Weihnachtsmarkt ist in der Tourist-Information Heilbronn, Kaiserstraße 17 sowie unter www.heilbronn-marketing.de erhältlich.