Traditionelle Weinbergputzete am Heilbronner Wartberg

 

Bildnachweis: HMG

Bereits zum vierten Mal lädt der Heilbronner Verkehrsverein zur „Weinbergputzete am Wartberg“ ein. Freunde der Bundesgartenschau, Bürgerstiftung, Heilbronner Käthchen und Heilbronn Marketing werden am 7. März am 10 Uhr bestückt mit Arbeitshandschuhen und Mülltüten unterwegs sein, um das weintouristische Juwel inmitten der größten deutschen Rotweinregion auf die neue Saison vorzubereiten.

„Es ist eine wundervolle Gemeinschaftsaktion von Freunden, die sich für das Wohl und die Entwicklung unserer Stadt Heilbronn einsetzen“, freut sich Verkehrsverein-Vorsitzender Nico Weinmann auf den Arbeitseinsatz. Erstmals wird die Putzaktion auch von Gewerkschaftsvertretern und Vertretern der Umwelt- und Naturschutzverbände (BUND und Nabu) begleitet.

Unter Anleitung von Revierförster Stephan Drescher und Wengerter Martin Heinrich werden die Putzhelfer den Unrat sammeln, den andere achtlos in die Weinberge werfen. Zum Abschluss gibt es traditionell eine Grillwurst vom offenen Feuer. Um eine Anmeldung bei der Geschäftsstelle unter weiss@heilbronn-marketing.de wird gebeten.

Touristisch eine echte Attraktion

Der Wartberg mit seinem Aussichtsturm und der rund 6,3 Kilometer lange Heilbronner Wein Panorama Weg mit seinen 24 Informationstafeln, Kunstexponaten und historischen Ausstellungsgegenstände sowie einem herrlichen Blick auf die Stadt, sind eines der größten Freilandmuseen des Weinbaus in Deutschland. Sie vermitteln einen sinnlichen Eindruck vom Weinbau Heilbronns in der ehemaligen Reichsstadt am Neckar.

Heilbronn Marketing-Geschäftsführer Steffen Schoch weiß die touristische Bedeutung des Panorama Wegs inmitten der typischen Heilbronner Rebenlandschaft wohl zu schätzen. „Wir müssen alles dafür tun, um diese einzigartige Kulturlandschaft zu pflegen und sie mit sanftem Tourismus einer großen Besucherzahl näherzubringen.“ Wein spiele in der touristischen Vermarktung Heilbronns eine zentrale Rolle und sei immer mehr Anlass für eine Reise nach Heilbronn – insbesondere nach der Bundesgartenschau. „Der Wein Panorama Weg ist eine echte Attraktion im gesamten Anbaugebiet Württemberg“, so Schoch weiter. Erstmals wird der Verkehrsverein ab Ende April bis zur Weinlese zusammen mit den Gesellschaftern der Wein Villa einen regelmäßigen Weinausschank aus dem „Wengerthäusle am Wartberg“ organisieren. Der Verkaufserlös fließt ebenfalls in den Erhalt und die Pflege des Wein Panorama Wegs.

Weitere Informationen zum Wein Panorama Weg: www.weinpanorama.hn