Im 19. Jahrhundert hat man arbeitsfähige Menschen mit leichter geistiger Behinderung an Handwerksbetriebe und Bauernhöfe vermittelt. Die haben vor Ort gelebt und sind Teil der Hofgemeinschaft oder des Familienbetriebs geworden. Die Zeiten sind vorbei. Die Idee, Menschen mit Behinderung in eine Familie einzubinden, ist geblieben. Familie ist heute aber keine Großfamilie mehr. Alle Familienformen sind möglich. Auch die Anbindung an Einzelpersonen.

Wer geht in eine Familie?

Das sind volljährige Menschen mit leichter Behinderung, die einen geringen Hilfebedarf haben, aber oftmals aus schwierigen Familienverhältnissen kommen und Geborgenheit und Normalität suchen.

Was macht eine Gastfamilie aus?

Die Gastfamilie braucht ein stabiles Wertegerüst und muss es wirklich wollen. Denn man lebt zusammen – räumlich und emotional – und wenn beide Seiten sich wohl fühlen manchmal sogar mehrere Jahrzehnte. Voraussetzung ist natürlich, dass die Gastfamilie über genügend Wohnraum verfügt. Als Gastfamilie bekommt man auch Geld. Die Höhe ist abhängig davon, was alles in dem „Gastfamilienpaket“ enthalten ist: Nur das Wohnen? Oder auch die Verpflegung?

Gibt es Unterstützung?

Pädagogische Fachkräfte begleiten und unterstützen in monatlichen Treffen die Familie und ihren Gast. Die Evangelische Stiftung Lichtenstern sucht dringend zwei Gastfamilien, die Mutter und Kind aufnehmen. „Wir haben zwei Mütter mit kleinen Kindern, die alleine mit der Situation überfordert sind. Es droht, dass man ihre Kinder, von der Mutter getrennt, in eine Pflegefamilie gibt. Das wollen wir verhindern und eine andere Möglichkeit eröffnen“, so Friedemann Löhl, der bei der Stiftung das Wohnen in Familien betreut. „Wir freuen uns über jeden, der uns bei der Suche unterstützt! Meldet euch.“ Für diese besonders intensive Form des Familienanschlusses bekommen die Gastfamilien entsprechend mehr Geld, sodass man dieses Engagement finanziell auch als Teilzeitstelle betrachten könnte.

Ansprechpartner: Friedemann Löhl Evangelische Stiftung Lichtenstern Telefon 07941-646397-11 friedemann.loehl@lichtenstern.de