Im September 1968 zogen die ersten Kinder in den Sonnenhof in Schwäbisch Hall ein. Bewegende emotionale Momente mit historischer Bedeutung: Das Datum markiert den Beginn der Einrichtung und ihrer stetigen Weiterentwicklung zugunsten von Menschen mit Unterstützungsbedarf und deren Angehörigen. Mittlerweile ist der Sonnenhof mit seinen personenzentrierten Angeboten, mit dem Ziel der Teilhabe von Menschen mit Unterstützungsbedarf im Landkreis Schwäbisch Hall, weit verzweigt. Seit 2017 gibt es auch im benachbarten Hohenlohekreis, in Kupferzell, Wohn- und Assistenzangebote. Nicht erst in Zeiten, in denen von Inklusion die Rede ist, ermöglicht der Sonnenhof Teilhabe und Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung. Über 1.000 Mitarbeitende – einschließlich der FSJ-ler und Bundesfreiwilligendienstleistenden – sorgen für verlässliche und individuelle Lebensbegleitung. In diesem Jahr wird der Sonnenhof 50 Jahre jung. Am Sonntag, 8. Juli, wird dies mit den Sonnenhoftagen gefeiert, im September ist ein Festakt geplant. Das Motto des Jubiläumsjahres: „In Bewegung“. www.sonnenhof-sha.de