Lebe-Gesund-Laden in Heilbronn

In vielen Märkten gibt es fast rund um die Uhr frische Brötchen bzw. Brot. Was auf den ersten Blick sehr verlockend erscheint und in der Regel auch noch sehr preisgünstig ist, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Industrieprodukt, das eine ganze Palette an Zusatzstoffen, Backmitteln sowie zugesetzte Enzyme enthält. Immerhin sind rund 200 Stoffe im Backgewerbe zugelassen. Wen wunderts also, dass viele Bäcker ihr Gewerbe aufgrund von Allergien nicht mehr ausüben können und viele Kunden das Brot nicht mehr vertragen.

Nicht nur diese finden den Weg in das Heilbronner Gesundheitshaus im Käthchenhof in den Laden Lebe Gesund, um das leckere und gesunde Spessart-Bauernbrot zu kaufen, das mit Getreide aus veganem, friedfertigen Landbau gebacken wird. Der Lebe-Gesund-Laden, der fast 20 Jahren seine Produkte im Wollhaus anbot, hat im Oktober letzten Jahres eine helle, ansprechende Räumlichkeit im Käthchenhof bezogen.

Wer das Lebe-Gesund-Steinmühlenbrot schon probiert hat, kennt seinen vollen intensiven Geschmack. Vor allem auch viele ältere Menschen schätzen das Brot, das sie an früher erinnert. „Zu unseren Kunden gehört eine ältere Dame, die unser Brot deshalb so liebt, weil es sie an das selbst gebackene Brot ihrer Mutter erinnert“, schwärmt Irene Müller, die mit strahlenden Augen ihre gesunden Produkte zum Probieren anbietet. Und auch zahlreiche Kinder begeistern sich für das Brot, dessen Getreide auf einer der letzten, großen Steinmühlen Europas schonend gemahlen wird. Eine Vermahlungsart, wie sie über Jahrtausende lang die Versorgung der Menschen mit Mehl für das tägliche Brot sicherte.

Eine schrittweise Vermahlung über mehrere Mahlgänge sorgt für eine schonende Mehlgewinnung bei niedrigen Vermahlungstemperaturen, wodurch der Keimling, der neben Mineralstoffen und Vitaminen eine Vielzahl an Enzymen und wichtigen Aminosäuren enthält, erhalten bleibt. „Wir haben momentan Besuch aus Sachsen. Die wollen keine Brötchen oder Brezeln – da darf ich nur das Spessart-Bauernbrot auf den Tisch bringen “, lacht eine treue Kundin, die außer dem Brot noch verschiedene Kekse im Einkaufskorb hat. Ob Orangen-Spessart-Taler, Schoko-Dinkel- Cookies oder Cantuccini – sämtliche Backwaren aus der Feinbäckerei werden nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan hergestellt.

Veganer und friedfertiger Landbau aus dem Spessart

„Unsere Zutaten kommen vorwiegende aus eigenem veganen und friedfertigen Landbau im Spessart. Das bedeutet, dass unsere Landwirte den Feldern regelmäßig eine Ruhephase gönnen und auf den Einsatz von Mist und Gülle verzichten. Diese Anbauweise fördert und bewahrt auch die Artenvielfalt, erhöht die Bodenfruchtbarkeit, hält die Umwelt und das Grundwasser rein und ist zudem klimafreundlich“, erklärt die gebürtige Schweizerin.

Ob uriges Steinmühlenbrot, herzhaft- cremige Brotaufstriche, Bärlauch-Pesto, knackige Apfelchips, Gemüsebrühe ohne Hefeextrakt – alle Lebensmittel sind selbst gemacht und kommen aus einer Hand. Gemüse, Kräuter, Obst und Getreide werden seit über 30 Jahren von Lebe-Gesund Landwirten selbst angebaut und in eigenen Produktionsbetrieben im Spessart zu leckeren, veganen Produkten verarbeitet. Vor allem das schmackhafte Gewürzsalz von Lebe Gesund, die Würzfee, ist sehr beliebt, da sie keinerlei Geschmacksverstärker, Gluten, Zuckerzusatz und Hefe enthält.

„Seit ich zum Würzen und Kochen der Speisen die Streuwürze von Lebe Gesund verwende, leidet meine Tochter nicht mehr unter Kopfschmerzen“, freut sich eine junge Mutter, die von den gesunden Produkten überzeugt ist.

Für ganz Eilige hat der Laden hochwertige Gemüsesuppen sowie Eintöpfe und Püree im Angebot. Und wer keine Idee hat, was er mittags kochen soll, kann sich hier beraten lassen. Irene Müller und ihre Kolleginnen haben zahlreiche gesunde, abwechslungsreiche Rezeptideen parat.

Im Kätchenhof, Marktplatz 1 Tel. 07131/86226 Öffnungszeiten: Mo-Sa: 8.30-19.00 Uhr