Verliebt in Essen und Trinken

Bereits seit Wochen sieht man immer wieder Interessierte, die sich vor dem frisch sanierten Gebäude in der Bad Wimpfener Carl-Ulrich-Straße 20 aufhalten, um neugierig die dortigen Aktivitäten zu beobachten. „Entsteht hier ein Ladengeschäft mit Verkauf, Büroräume, ein Imbiss oder etwa eine Gaststätte?“, fragen sich auch die vorbeifahrenden Autofahrer, die die Hälse recken, um einen Blick ins Innere zu erhaschen. Als dann wenige Wochen vor der Eröffnung am 1. April das ansprechende Logo angebracht wird, ist klar: hier entsteht der Gastronomiebetrieb „verliebt in Essen und Trinken“.

Den vielsagenden Namen trägt auch das Verliebt-Mobil, das seit Ende letzten Jahres in der Neipperger Straße in Schwaigern neben Brat- und Currywurst verschiedene vegetarische sowie vegane Speisen und Getränke nicht nur vor Ort im Angebot hat sondern auch auf Wunsch für Veranstaltungen buchbar ist. Geboren wurde die Idee bereits vor 2 Jahren, als zwei junge Herren bei einem Glas Wein zusammensaßen und ihre gemeinsame Leidenschaft für gutes Essen und Trinken bemerkten.

Was als nettes Gespräch begann, entwickelte sich in den darauf folgenden Tagen zu einer Idee, die beide nicht mehr losließ und so reifte der Entschluss, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. „Wir lieben Essen, wir lieben die Region und wir lieben es, Gastgeber zu sein. Daher war der Name unseres Projekts schnell gefunden: verliebt in Essen und Trinken“, erinnerte sich einer der beiden jungen Herren, Alexander Wieprecht, der gemeinsam mit Mario Stoll das neue Restaurant am Rande der Bad Wimpfener Altstadt betreibt.

Nachdem die Macher über Wochen den Innen- sowie Außenbereich fertiggestellt haben, war es am 1. April ab 12.00 Uhr endlich so weit: der Tag der Eröffnung. Bei gutem Wetter stürzten sich die Kinder auf die im Hof aufgebaute Hüpfburg, die Hungrigen stillten ihren ersten Hunger am Verliebt-Mobil und wer erst mal schauen wollte, konnte es sich bei einem Glas Aperol in einem Strandstuhl gemütlich machen. Nicht schlecht staunten die zahlreichen Gäste, als sie den geschmackvoll und mit viel Liebe restaurierten Gastraum betraten.

„Wir sind absolut begeistert von den Räumlichkeiten und vom Angebot auf der Speisekarte“, freute sich ein Besuchergrüppchen, das sich im Außenbereich niedergelassen hatte. „Ich hatte einen Flyer in Schwaigern mitgenommen und bin heute mit meiner Nichte hierhergefahren, weil ich mir das unbedingt anschauen wollte. Die Fahrt hat sich gelohnt – wir kommen wieder“, schwärmte der Gast aus Schwaigern, der genüßlich einen Flammkuchen verzehrte.

Das grafische Farbkonzept der Außenfassade wird sowohl im Innenraum als auch auf der Speisekarte weitergeführt, die so verlockenden Dinge beinhaltet wie frische Pasta mit Blattpetersilie, Pesto und Parmesan oder Lachsfilet im Sesammantel mit Tagliatelle, cremiger Tomatensauce und Blattspinat und natürlich verschiedene frisch gebackene Flammkuchen – wahlweise mit Weizen oder Dinkelmehl – der auch mit veganem Belag zu haben ist.

„Wir haben hierfür extra einen Pizzabackofen aus Italien bestellt, die durch die Steinplatten für einen knusprigen Boden sorgt“,

erklären Alexander Wieprecht und Manuel Stoll nicht ohne Stolz. Die beiden gelernten Gastronome setzen auf Qualität und Frische. So werden die Smoothies selbstverständlich aus frischem Obst und Gemüse direkt nach dem Bestellen gepresst, damit alle Vitamine enthalten bleiben. Die süßen Kuchen, Cupcakes, Brownies und allerlei andere Leckereien werden ebenso täglich frisch in ihrer Backstube hergestellt und können auch mitgenommen werden. „Unsere Konditorin Jenny zaubert die besten süßen Sachen, die wir seit Langem gegessen haben und wir sind sehr froh, sie in unserem Team zu haben“, freuen sich die beiden, die über langjährige Erfahrungen im Gastgewerbe zurückblicken können.

„Wir wollen keine 08/15-Ware, sondern werden überwiegend von ausgewählten Lieferanten beliefert. So beziehen wir unser Fleisch aus der Familienmetzgerei Ulrich Reinwald, die nach bewährter handwerklicher Tradition und mit viel Liebe zum Detail Fleisch- und Wurstspezialitäten fertigt“, so Wieprecht, der auch bei der Wahl der Getränke auf Besonderheiten setzt.

Neben einer Verliebt-Sonderedition aus der Weinkellerei Rolf Willy sind auf der Getränkekarte so Spezialitäten wie der Muscaris der Firma Krauss aus Österreich sowie der Rosé „Bassermann- Jordan la Vie“ und „Pauls Gin“ aus der Gundelsheimer Brennerei Englert zu finden. Biertrinker kommen in den Genuss der Bio-Biere von Neumarkter Lammsbräu, einer fränkischen Brauerei mit über 380-jährigen Geschichte, die vor über 30 Jahren die Weichen für ein komplett nachhaltiges Unternehmenskonzept stellte. „ Die Biere sowie auch die Bio-Limonaden von Neumarkter Lammsbräu überzeugen uns nicht nur durch Geschmack und Qualität, auch die Philosophie des Unternehmens spricht uns an“, so die Geschäftsführer die schon Wochen vor der Eröffnung zahlreiche Gutscheine für zukünftige Gäste anfertigen durften.

Das Team hatte an diesem ersten Wochenende alle Hände voll zu tun, um die Wünsche der zahlreiche Gäste zu erfüllen. Im Minutentakt wurden knusprige Flammkuchen mit unterschiedlichsten Belägen sowie bunte, knackige Salate und Pastagerichte und frisch gepresste Smoothies aus der Küchen in den Gastraum sowie in den Außenbereich getragen, wo alle Altersgruppen vertreten waren. Denn das ist auch Teil des durchdachten Konzepts: alle Altersgruppen anzusprechen.

So sind hier aufgrund der Barrierefreiheit sowohl Menschen mit Rollator oder Rollstuhl genauso willkommnen wie Familien mit Kindern. Die tolle Spielecke mit Büchern, einer wunderschönen Holzküche und Spielen wird Kinder begeistern – die Toilette mit einer Wickelkommode nebst Windeln die Eltern.

Selbst an die Handyjunkies wurde gedacht: „An fast jedem Platz gibt es USB-Steckdosen und natürlich haben wir auch für alle Smartphones und Tablets das passende Ladekabel!“, lachen die beiden jungen Männer, die sich auf ihre neue Aufgabe sichtlich freuen.

Infos: verliebt in Essen und Trinken, Carl-Ulrichstr. 20, Bad Wimpfen, Tel. 0172/9438724

Öffnungszeiten: Di- Do, 6.00-17.00 Uhr, Fr, 6.00-22.00 Uhr Sa, So und Feiertag: 8.00-22.00 Uhr.
Täglich wechselnder Mittagstisch: Di – Fr, 11.30 – 14.00 Uhr
Durchgehend warme Küche Montag: Ruhetag