Erfahren Eltern, dass ihr Kind eine körperlich oder/und geistige Behin- derung hat, folgt in der Regel eine Phase der Trauer, der Wut, der Hilflosigkeit und Überforderung. Hinzu kommen sämtliche Fragen zur medizinischen Versorgung, zur Pflege, zu den Therapiemöglichkeiten, Unterstützungsangebote etc. Die im September diesen Jahres entstandene Broschüre hat die kommunale Behindertenbeauftragte Susanne Theves, auf den Wunsch von Selbsthilfegruppen, zusammengestellt. Sie gibt einen Überblick über sämtliche Anlaufstellen und Hilfs – sowie Unterstützungsangebote für behinderte Menschen im Landkreis Heilbronn. Von der Frühförderung über Kindergarten und Schule, Freizeit, Wohnen und Arbeiten sowie rechtliche Grundlagen werden hierin aufgeführt. Dieser Wegweiser kann im Internet heruntergeladen werden.

www.landkreis-heilbronn.de