Wasserspaß für Groß und Klein, das wird in den Heilbronner Bädern wörtlich genommen. Im Freizeitbad Soleo startet der neue Bayschwimmkurs im November, Informationen dazu gibt es auf den Internetseiten der Bäder oder direkt im Bad. Im 30° C warmen Wasser fühlen sich die Babys wie zu Hause. Ist ja auch nachvollziehbar, wenn man bedenkt, wo sie die Zeit vor der Geburt verbracht haben. Im Wasser wird alles wieder ganz einfach. Die untrainierten Muskeln und Gelenke haben es nicht mehr so schwer und man muss nicht mehr so gegen die Schwerkraft kämpfen. Plötzlich hat das Baby viel mehr Bewegungsfreiheit und durch die neuen Möglichkeiten werden die koordinativen Fähigkeiten gefördert. Anfangs sind alle noch ein wenig skeptisch, aber durch die erfahrene Kursleitung werden die Eltern genau aufgeklärt und durch den direkten Hautkontakt mit dem Elternteil stellt sich auch für die Babys schnell wieder Vertrauen in die neue Situation ein. Dabei ist Babyschwimmen fast ein wenig irreführend, Schwimmbewegungen macht natürlich noch keiner der süßen Knirpse. Doch nicht nur für die Gesundheit der Kleinen ist der Umgang mit dem Wasser förderlich, auch die Eltern-Kind-Bindung wird durch das gemeinsame Wassererlebnis gefördert. Um kleine „Unfälle“ zu vermeiden, müssen die Zwerge natürlich eine Schwimmwindel tragen, sie sind ja nicht alleine im Wasser. Im Kinderbereich des Soleos kommen auch schon erfahrenere Schwimmkinder auf ihre Kosten. Im Planschbecken gibt es verschiedene Spielgeräte, die Elefanten-Rutsche und eine Wasserspritze. Die Eltern können bequem von den Sitzmöglichkeiten vom Rand aus zuschauen. 

Informationen bekommt man auf den Seiten der Heilbronner Bäder, unter Tel. 07131/562533 oder über baeder@stadtwerke-heilbronn.de