Stadtmuseum Neckarsulm vermittelt seit zehn Jahren kulturelles Wissen

Ein erlebnisorientierter Lernort,an dem Geschichte lebendig wird

Das Stadtmuseum wurde im Januar 2007 in einem historischen Fachwerkhaus eröffnet, das die Stadt eigens für diesen Zweck von Grund aufsaniert und umgebaut hatte. Es wurde eines der ältesten Bauzeugnisse der Stadt zu einem Erlebnisort für Jung und Alt umfunktioniert. Die Ursprünge des mit Sichtfachwerk im Stil der Renaissance errichteten Ackerbürgerhauses reichen bis ins Jahr 1545 zurück. In den historischen Mauern wird die Stadtgeschichte als lebendige Zeitreise multimedial inszeniert.Die Ausstellung lockte bislang rund 41.000 Besucher an.In den zehn Jahren seines Bestehens veranstaltete das Stadtmuseum 2.642 Führungen, realisierte eigene Sonderausstellungen und museumspädagogische Programme und erreichte 2013 die Endrunde des bundesweiten Wettbewerbs „Kinder zum Olymp“.2009 wurde die städtische Kultureinrichtung von dem Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart e.V. als „Vorbildliches Heimatmuseum“ausgezeichnet.

Museumspädagogische Arbeit wird groß geschrieben

Die museumspädagogische Arbeitbildet eine wichtige Säule des Museumskonzepts. „Gerade Kinder und Jugendliche finden im Stadtmuseum Neckarsulm den idealen Ort, um sich auf spielerische, witzige und spannende Weise historisches und kulturelles Wissen anzueignen“, erklärte OB Hertwig. Für Kinder und Jugendliche veranstalte das Museum rund 300 museumspädagogische Angebote im Jahr. Die jüngste Kooperation mit der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Frankeng GmbH (aim) ermögliche, dass diese wertvolle museumspädagogische Arbeit fortgesetzt werde. „So kann der Stellenwert des Stadtmuseums als außerschulische Bildungseinrichtung weiter gesteigert werden“, versicherte Steffen Hertwig.„Wer seine Wurzeln kennt, kann tatsächlich seine Zukunft gestalten.“Beschreibt Museumsleiterin Natalie Scheerle-Walz den wesentlichen Bildungsauftrag des Stadtmuseums. Vorallem im Bereich der schulischen Ganztagsbetreuung sei das Stadtmuseum so aktiv wie kaum ein anderes Museum. „Die Schüler fühlen sich hier wie zu Hause“, bestätigte Natalie Scheerle-Walz. Bei der Bildungsarbeit kooperiere das Stadtmuseum unter anderem auch mit dem Freundeskreis Asyl Neckarsulm. „Flüchtlingskinder lernen hier ihre neue Heimat kennen.“

Reise rund um die Welt

Zur Zeit können sich Kinder mit ihren großen Begleitern auf eine gemeinsame Reise rund um die Welt machen. Mit einem Reisepass ausgestattet und mit traditioneller Kleidung aus unterschiedlichsten Ländern verkleidet, kann sich die Reisegesellschaft von Kontinent zu Kontinent bewegen und entdeckt dabei gemeinsam viel Wissenswertes.

Öffnungszeiten:
Samstag, Sonntag und Feiertage 14.00 bis 17.00 Uhr Gebuchte Führungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Anmeldung und Beratung unter: Tel.07132/35-4642 ; stadtmuseum@neckarsulm.de