Kinderyoga – Gesunde, glückliche Kinder


Seit 12 Jahren unterrichte ich Yoga für Kinder. In den letzten Jahren überwiegend in Schulen und es wird mit jedem Jahr schöner, erfüllender und intensiver. Die Freude der Kinder an der Bewegung, ihre Phantasie, wenn wir mal wieder in eine Yogageschichte versunken sind, ihre Ernsthaftigkeit, wenn wir meditieren und die wundervoll tiefen Gespräche am Ende einer Yogastunde, berühren mich jedes Mal wieder aufs Neue.

Was sind Kinder doch für wundervolle Geschöpfe in ihrer Offenheit, ihrer Lebendigkeit und Ehrlichkeit und auch in ihrer Verletzlichkeit. So haben wir Erwachsenen, Lehrer, Erzieher und Yogalehrer eine besondere Verantwortung und eine große Chance, wenn wir uns mit Kindern beschäftigen. Wir sollten Kindern immer respektvoll und freundlich begegnen. Niemals sollten wir sie beschämen oder bloßstellen. Unsere Aufgabe ist es, Kinder auf ihrem Weg ins Leben zu begleiten und zu fördern, sodass sie ihren Weg finden und ihn voller Freude und Gottvertrauen gehen. Es reicht nicht aus, Kindern Kleider, ein Dach über dem Kopf und etwas zum Essen zu geben (auch wenn das, zugegebenermaßen, in vielen Ländern der Welt schon nicht gegeben ist). Kinder brauchen Werte und Men-

schen, die ihnen diese Werte vorleben. Dieser Werteverlust ist es, den viele Lehrer und Erzieher zu Recht bemängeln.

Yoga ist eine wundervolle Möglichkeit, Kinder in ihrer Entwick-

lung zu fördern. Yoga ist ein ganzheitlicher Weg, den Körper, den Geist und die Seele des Kindes gesund zu erhalten. Da dem Yoga Konkurrenzdenken fremd ist, fördern wir in jeder Yogastunde die Gemeinschaft und das soziale Miteinander.

Yoga hilft uns dabei, Kinder auf ihrem Weg zu einer achtsamen und wertschätzenden Haltung sich selbst und anderen gegenüber zu unterstützen.

Kinderyoga heißt immer auch Spaß und Spiel und ganz „nebenbei“ halten wir den Körper beweglich, kräftigen die Muskeln und arbeiten an der Konzentration und Koordination.

Die Wirksamkeit des Kinderyoga liegt in dem Spannungsfeld zwischen Spannung, Bewegung, Spaß und Entspannung, Ruhe und Nachspüren. Wenn es uns als Yogalehrer gelingt, die Kinder in diese Wellenbewegung mit zu nehmen, so haben wir eine äußerst erfüllende Yogastunde für alle Beteiligten kreiert.
Kinderyoga ist mehr und mehr in Ganztagsschulen und Kindergärten im Kommen. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung. Oftmals fehlen jedoch geeignete Kinderyogalehrer. Jeder, der Kinder liebt und offen ist für den Weg des Yogas, kann sich für die Ausbildung zum Kinderyogalehrer im Mahana Yoga-Center in Bad Wimpfen anmelden und so seinen ersten Schritt in eine neue, höchst erfüllende und sinnvolle berufliche Tätigkeit beginnen.
Die Kinder sind unsere Zukunft und wir brauchen Menschen, die eine gesunde Wahrnehmung für sich und andere entwickelt haben, die charakterstark und willensstark, mit offenem Herzen und einen Sinn für Gemeinschaft neue Impulse für unsere Gesellschaft entwickeln.

Infos:

MAHANA Yoga Center
Ute Böhme, Weimarstraße 15, Bad Wimpfen,

Telefon 07063/951095 www.yoga-center.eu