Seit Oktober 2018 geht der neue Pada-Club an den Start. Nun können auch die Kleinsten ihr Selbstbewusstsein steigern, ihr Selbstwertgefühl stärken und die Selbstwahrnehmung fördern. Eltern dürfen auf Wunsch dem Unterricht beiwohnen und ggf. gemeinsam mit ihren Schützlingen übenIm neuen Konzept steckt die jahrzehntelange Unterrichtserfahrung zum Thema Selbstbehauptung von Jörg R. Wingerter und seinem Team. Altersgerechte Lernspiele fördern das Wahrnehmen von Emotionen und das Verstehen von Körpersprache. Dies sind die Grundlagen, um Konfliktsituationen rechtzeitig erkennen zu können und entsprechend zu handeln.

Faires Miteinander kann gelernt werden

Der Unterschied zwischen gemeinsamen Spiel und Spaß und dem sogenannten „ernst sein“, bei dem sich ein Kind nicht mehr wohlfühlt und nicht mehr mitspielen möchte, ist für Kinder dieser Altersgruppe oft noch nicht rechtzeitig erkennbar. Rollenspiele im geschützten Rahmen mit Trainerinnen/Trainern sowie Mama und/oder Papa erleichtern es die Signale wahrzunehmen, die Konflikte entstehen lassen. Situatives Verhaltenstraining ermöglicht den Kindern die Erarbeitung eigener Strategien zur Lösung einer für sie schwierigen Situation. In Kombination mit den weiteren Inhalten des Konzeptes ist es das Ziel, soziale Handlungskompetenz auch in herausfordernden Situationen unter Beweis stellen zu können. Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, körperliche Balance, Hand-Auge-Koordination, Reaktion und Beweglichkeit werden als wichtige Grundlagen zur Wahrnehmung des eigenen Körpers regelmäßig geschult. Konkrete Themen wie „Kooperation“, „Umgang mit Konflikten“, „Wahrnehmung der Umwelt“ u.v.m. ergänzen das Konzept, in dem Rituale und Regeln ebenfalls „hochgehalten“ werden.

Alle Bereiche werden ausschließlich spielerisch vermittelt, um altersgerechte Lösungsstrategien für Konfliktsituationen zu meistern.

Weiter Infos und Anmeldung: Tel. 07131 / 94 14 30 oder info@wt-franken.de