Baustellenfest auf dem großen BUGA-Gelände

Das Bundesgartenschaugelände ist wahrscheinlich eine der spannendsten Baustellen derzeit in Heilbronn. Von Tag zu Tag verändert es sich, obwohl schon viel vom Gesicht der BUGA zu erkennen ist. Zwei neu angelegte Seen, in denen mittlerweile auch schon Wasser drin ist. Der lang gestreckte Hafenpark mit neu gepflanzten Bäumen. Fast 2000 Pappeln im Inzwischenland, die wie ein kleines grünes Wäldchen wirken.

Am Neckarufer wird kräftig gebaut für den Uferpark, durch den teilweise schon ein Holzsteg führt. All das und noch viel mehr kann man beim Baustellenfest am Sonntag, 16. Juli von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr, kennenlernen. Die sonst abgeriegelte Baustelle ist an diesem Tag geöffnet. Kinder können sich beim Bobbycarrennen vergnügen, sich als Baggerfahrer üben, auf der Hüpfburg austoben oder Spaß haben beim Gummistiefelweitwurf.

Natürlich können sie sich auch schminken lassen. Erwachsene und Kinder können sich ausgiebig über die BUGA informieren bei Führungen übers Gelände und an verschiedenen Infoständen. An diesem Tag heißt es auch Abschied nehmen von der Kalistraße, jenem Abschnitt, der übers BUGA- Gelände führt.

Sie ist fürs Fest schon gesperrt und wird vom Montag, 17. Juli, an zurückgebaut. Der Verkehr läuft dann wieder über die ausgebaute Karl-Nägele-Brücke.

So, 16. Juli, 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr, BUGA-Gelände Heilbronn