Sobald es draußen kälter wird, hält auch der Akku weniger durch. Besonders bei Minusgraden sind Lithium-lonen-Akkus viel schneller leer. Das liegt daran, dass die Kälte den Widerstand im Akku steigert und die Elektronen viel schwerer vom einen Pol zum anderen Pol kommen. Deshalb hilft in den kalten Jahreszeiten, vor allem eine warme Verpackung: Je näher ihr euer Handy am Körper tragt oder euren Laptop verpackt, desto länger hält auch der Akku. Allerdings sinkt bei einigen Modellen die Leistung schon ab zehn Grad. Auch große Schwankungen mögen Akkus nicht besonders, halbwegs konstante Temperaturen sorgen für eine längere Haltbarkeit der Akkus.