Förderung der Kreativität im Kreativraum Nordheim Kinder & Eltern

Kreativität ist eine Kraft, die in jedem von uns steckt und es ist sehr lohnenswert sich auf diesen Weg zu begeben, denn er bringt Freude, Freiheit und Leichtigkeit ins Leben. Kreativität ist nicht nur renommierten Künstlern vorenthalten, sondern lebt in jedem Menschen. Allerdings ist diese Kraft oft durch die Normen unserer Gesellschaft unterdrückt oder verdrängt worden. Sie zeigt uns oft Lösungen, die vorher nicht mal erahnt werden konnten. Wer sich also auf den Weg macht, seine ureigene Kreativität wieder zu entdecken, findet leichter Lösungsmöglichkeiten bei Problemen, Entscheidungen und schwierigen Lebenssituationen und erfährt Entfaltung bei Stress, Angststörungen, Depressionen und anderen psychischen Störungen. Ausdrucksmalen unterstützt kreativ den persönlichen Entwicklungsprozess und fördert die Selbstheilung.

„Das Ausdrucksmalen biete ich gerne auch zur Selbsterfahrung an, denn dadurch können so manche „Unstimmigkeiten” geklärt werden, bevor es zur Erkrankung kommt“,

so Petra Schoch, die in ihrem „Zentrum für kreative Lebensgestaltung“ in Nordheim nunmehr seit 8 Jahren unter dem Motto „dem Leben Farbe geben“ neue Impulse für innere Kraft und Kreativität sowohl für Kinder als auch Erwachsene anbietet. Der „Kreativraum Nordheim“ steht für Kurse wie Acrylmalen, intuitives Malen, Ausdrucksmalen und therapeutisches Malen sowie für die Praxis, in der im Einzelsetting KreativCoaching und Lebensberatung stattfinden. Außerdem bietet die psychologische Beraterin mit Schwerpunkt in der Kunst- und Ausdruckstherapie, Gesprächs- und Gestalttherapie mit systemischen Ansatz Seminaren für Frauen zur Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung und der Ausbildung zur Ausdrucksmalpädagogin an. Ihre Angebote dienen zur Gesundheitsprävention, Entspannung und Achtsamkeit, damit es nicht erst zum Burnout oder Überforderung/Erschöpfung kommt.

Durch die psychologische Beratung/Lebensberatung und dem einzigartigen KreativCoaching ist dies möglich. Farben leuchten, wirbeln, tanzen, berühren und bewegen uns – direkt oder indirekt! Farben bringen Bewegung/ Fortbewegung – nichts ist im Stillstand. Farben bedeuten Veränderung, bringen Leichtigkeit und die spielerische Seite im Leben zum Vorschein. Farben nähren, öffnen Herzen, stärken, heilen, klären, beleben, öffnen Horizonte und sind Balsam für die Seele! Das Ausdrucksmalen ist eine Methode mit ganzheitlichem Ansatz, sich selbst besser kennenzulernen, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zudem ein kreativer Weg zur Persönlichkeitsentwicklung. Es ermöglicht ein intensives Erleben der eigenen Gefühle und inneren Bilder.

„Sie können die Alltagshektik vergessen und wenn Sie möchten, in einem geschützten Raum auch belastende Gefühle wie z.B. Ärger, Wut, Trauer, Friede, Glück, Freude über das Malen Ausdruck verleihen, ausleben, bearbeiten. Dabei verändert sich so manche Sichtweise. Über das Ausdrucksmalen kann ich Anteile ausdrücken, die nie die Möglichkeit haben, sich zu zeigen“, so die psychologische Beraterin, die die Malenden sowohl gesprächsorientiert als auch körperorientiert mithilfe von ganzheitlichen gestalttherapeutischen Ansätzen begleitet.

Und wie erleben Kinder das Malen?

Durch den Prozess des Schaffens und Handelns erleben Kinder sich als selbstbestimmtes, agierendes Wesen. Das Ergebnis erfüllt sie mit Stolz, sie können ihr „Produkt“ in den Händen halten und mit anderen teilen. Deshalb ist es wichtig, Bilder und künstlerische Werke nicht zu bewerten oder zu beurteilen, sondern sie wertzuschätzen. Außerdem entspannt sich das Kind beim Malen. Es ist fast wie beim Träumen. Über Bilder wird die Spannung, die sich zwischen Bewusstem und Unbewusstem aufgebaut hat, abgetragen. Es wird so weit wie möglich wieder eine Harmonie angestrebt. In einer Gemeinschaft zu malen bedeutet, sich gegenseitig anzuregen, gemeinsame Ziele zu verfolgen und gleichzeitig Toleranz für andere Lösungen zu entwickeln. Emotional unterstützt Malen das Selbtbewusstsein.

Etwas Schaffen, das Bestand hat, das nicht verloren geht, beflügelt Kinder, die den Erwachsenen ja nacheifern wollen. „Malen gelingt an fast jedem Ort. Ob mit Fingern im Sand, mit Kreiden und Stiften auf Papier oder mit einem Kugelschreiber im Restaurant. Besondere Freude bereitet es Kindern nach meiner Erfahrung, wenn sie großflächig zum Beispiel auf großen Leinwänden, Papierbögen oder Tapeten malen können. Mit Händen oder Pinsel können sie sich den Raum nehmen, den sie benötigen,“ so Petra Schoch abschließend.

Infos:

Petra Schoch,
Kreativraum Nordheim,
Nelkenstraße 14, Nordheim,
Tel. 07133/205989
www.kreativraum-nordheim.de