MoMiSa-Tipps – stay@home

An drei Tagen der Woche – Montag, Mittwoch und Samstag – erhaltet Ihr hier zukünftig ausgefallene, interessante, lustige und bewegte Ideen für zuhause von der Zappelino Community. Dazu gehören bisher eine Yogaschule, eine Kunstschule, eine Tanzschule, das WaldNetzWerk, der Heilbronner Kinderschutzbund, die Heilbronner WingTsunschule und eine Heilpraktikerin.

Wollt auch Ihr Teil der Zappelino Community werden und gemeinsam Eltern mit ihren Kindern zuhause Anregung liefern, wendet Euch an die Redaktion.

1007, 2020
807, 2020

Der Aloe Lips ist viel mehr als nur ein Lippenpflegestift. Er ist die kleinste Hausapotheke der Welt mit vielen Verwendungsmöglichkeiten und sollte deshalb auch in jeder Handtasche oder jedem Rucksack sein, damit man ihn auch unterwegs immer zur Hand hat.

Hier sind ein paar Beispiele wo der Aloe Lips wahre Wunder wirkt:

  • Zur Lippenpflege, hält die Lippen feucht, angenehmes Gefühl
  • Bei Insektenstichen auf den Stich auftragen, das lindert den Juckreiz
  • Bei Verbrennungen
  • Bei Hautunreinheiten und Hautproblemen
  • Bei Kratzspuren von Tieren
  • Über den Lippenstift geben, damit erhält dieser neuen Glanz und hebt länger
  • Bei Herpes auf die betroffenen Stellen auftragen
  • Zur Baby und Kinderpflege
  • Bei juckenden Hautstellen und gegen Fußpilz
  • Bei Erkältungen auf die wunden Stellen unterhalb der Nase auftragen
  • Pflegt das Nagelbett
  • … und, und, und

Er ist dermatologisch mit gut getestet, trocknet nicht aus und hat eine tolle Pflegewirkung.

Ihr könnt ihn jederzeit gerne bei mir bestellen oder in meinem Shop: elkestober.flp.de

Gesundheitstipps von Elke Stober, Heilpraktikerin und Homöopathin, Tel. 07192-9367940

107, 2020

Die Burgfestspiele Jagsthausen füllen den Theatersommer mit einem virtuellen Konzept des „Götz von Berlichingen“

Bedingt durch die Absage der Spielzeit 2020 wird es in diesem Sommer nach 70 Jahren das erste Mal keine Aufführung des „Götz von Berlichingen“ im Burghof der Götzenburg geben. Doch ein Sommer ohne „Götz“ ist für die Geschäftsführung und die künstlerische Leitung Eva Hosemann undenkbar. Gemeinsam mit Mitgliedern des Ensembles 2020 und dem Kindermann Verlag Berlin wurde ein Konzept erarbeitet, das den „Götz von Berlichingen“ direkt zum Publikum bringt. Eine Lesereihe für die ganze Familie und ein Zeichen, dass die Burgfestspiele Jagsthausen trotz der Spielzeitabsage nach wie vor einen Beitrag für die Kultur in der Region leisten.

Bereits mit den ersten Gesprächen über eine eventuelle Spielzeitabsage hat Eva Hosemann begonnen sich Konzepte zu erarbeiten, die auch in dieser Zeit dem Publikum eine Form von Theater bieten kann. „Kontaktbeschränkungen, sowie die Abstandsregelungen stellen zwar Hindernisse dar, doch keine, die man nicht gemeinsam überwinden kann.“,  so die künstlerische Leitung der Burgfestspiele.

In Zusammenarbeit mit Schauspielern mit Mitgliedern des Ensembles 2020 sowie der Geschäftsführung der Burgfestspiele und dem Kinderbuchverlag Kindermann Verlag Berlin wurde das Projekt „Götz einfach erzählt“ entwickelt. 

Ab dem 19.06.2020, der eigentlichen Premiere des „Götz von Berlichingen“ startet die Lesereihe. Jedes Ensemblemitglied wird eine Seite des Kinderbuchs von Barbara Kindermann nach der Vorlage des Schauspiels von Goethe vorlesen. Die Videos werden im wöchentlichen Rhythmus auf der Homepage sowie auf Facebook und Instagram veröffentlicht. „Ich freue mich sehr, dass wir bald mit der Lesereihe starten. Der Kindermann Verlag Berlin hat einer Kooperation sofort zugestimmt und auch die SchauspielerInnen unseres Ensembles waren davon begeistert und haben uns ihre Unterstützung zugesichert.„

 So kann sich das Publikum ab dem 19.06.2020 auf Lesungen von Sebastian Faust, Felix Heller, Sarah Kattih, Dirk Emmert, Bernadette Hug, Karl- Heinz Schmitt, Helena Blöcker, Björn Luithardt, Karsten Oliver Wöllm, Stephan Százs, Jeff Zach, Raphael Dörr, Folkert Dücker, Sorina Kiefer und Dennis Edelmann freuen. „Natürlich ist es schade, dass wir die Schauspieler nicht live auf der Bühne sehen können, doch es ist eine Möglichkeit ein Stück ihres Könnens zu erleben. Kleine Appetithäppchen um die Vorfreude auf die Spielzeit 2021 zu steigern und das Sommerloch ohne Theater im Burghof zu füllen.“ , so Hosemann weiter.