Mit den Kindern gemeinsam Tomaten säen

Viele Kinder lieben Tomaten- vor allem die kleinen Cocktailtomaten eignen sich besonders als Vesper zwischendurch sowie als Pausensnack. Bestimmt schmecken Tomaten den Kindern um so besser, wenn sie sie selbst auf der eigenen Fensterbank gezogen haben. Jetzt ist gerade noch der richtige Zeitpunkt, eigene Tomaten  zu kultivieren.

Dafür braucht ihr kleine Töpfchen, Tomatensamen sowie Anzuchterde. Bedeckt die Samen dünn mit Erde, stülpt eine Folie oder eine transparente Haube darüber und haltet die Töpfchen gleichmäßig feucht. Für das Befeuchten eignet sich am besten ein Handsprüher. Öffnet täglich  kurz die Folie, damit ein Luftaustausch stattfinden kann. 

Ein heller Standort  mit Temperatur von 18 bis 25 Grad sind ideal und ihr werdet sehen, dass  bereits nach etwa 10 Tagen die ersten grünen Keimlinge aus der Erde schauen.

Sobald sich die ersten richtigen Blätter gebildet haben, gehts ans Pikieren der Jungpflanzen. Danach bleiben die Tomaten nach wie vor im Haus, bis endlich nach den Eisheiligen Mitte Mai der Umzug in das Gemüsebeet oder in einen großen Topf auf der Terrasse oder dem Balkon erfolgen kann.

Viel Spaß beim gemeinsamen Gärtnern!