Das traditionsreiche Mittelalterfest bietet dieses Jahr ein vielfältiges und interaktives Programmangebot im Internet

Seit 16 Jahren veranstaltet der Verein Kulturschock e.V. um den 1. Maifeiertag das Mittelalterliche Burgfest auf der Burg Stettenfels bei Heilbronn. Mit jährlich 400 Mitwirkenden und 10.000 Besuchern ist die Veranstaltung eines der größten historischen Themenfeste im Südwesten. Wegen Corona verlegten die Aktiven des Vereins die Veranstaltung kurzerhand ins Internet: Mit Gleichgesinnten Mittelalteratmosphäre zu schnuppern kann uns auch das Virus nicht nehmen.

Und so kann man ab dem 30.4. auf www.stettenfels.de bei aktuell 22 Handwerkern und Marktkaufleuten des Burgfests online stöbern, handeln und bestellen. Die dieses Jahr geladenen Spielleut steuern Kostproben ihres Könnens in Form von Videoclips bei, und unter der Rubrik “Highlights” kann man großartige Inszenierungen aus 15 Jahren Mittelalterliches Burgfest sehen: Ritterturniere, ein Rundgang durch die Burg und die Nachstellung unterschiedlicher historischer Schlachten sind hier filmisch aufbereitet. Besonders zur aktuellen Situation passend sind auch die Aufnahmen von aus dem Jahre 2009, als das Auftauchen der Pest im Jahre 1350 in Europa von den Vereinsmitgliedern in einem eindrücklichen Umzug schauspielerisch umgesetzt wurde.

Da ein Mittelalterliches Burgfest natürlich nicht nur aus passivem Betrachten, sondern aus aktivem Erleben besteht, geben die Mitglieder des Kulturschock e.V. unter der Rubrik “Macht mit” verschiedene Anregungen, das Mittelalterleben im eigenen Heim umzusetzen: Sei es beim Vorhaben, ein Ritterlager im eigenen Garten umzusetzen, beim Färben von Wolle oder beim Anlegen der eigenen Rüstung, um nicht aus der Übung zu kommen.

Damit die Fans und Freunde des Mittelalterlichen Burgfest Stettenfels sich auch dieses Jahr treffen und zumindest virtuell wiedersehen und austauschen können wurde ein entsprechender Server auf dem Voip-Dienst Discord eingerichtet: Hier können sich die Nutzer von 30.4.-3.5. jeweils im Zeitfenster 17-19 Uhr virtuell in beliebten Winkeln der Burg, wie dem Eulenturm oder der Ambientetaverne treffen und über Sprach- oder Textnachrichten miteinander chatten. Auch einige Markthändler haben sich hier angemeldet; ein Geschichtenerzähler plant einen Live-Beitrag.

Auch wenn es sich natürlich nicht mit einem “richtigen” Mittelalterlichen Burgfest vergleichen läßt – das virtuelle Burgfest bietet dennoch zahlreiche Möglichkeiten für Freunde der Mittelalterszene, sich zu unterhalten und auszutauschen. Die Mitglieder des Kulturschock e.V. freuen sich jedenfalls vom 30.4.-3.5. über regen Besuch. Der Link hierzu: www.stettenfels.de.