Geborgenheit, Sicherheit und Selbstverständlichkeit bei den
Stadtzwergen in Heilbronn

 

 

Auf der Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz für das eigene Kind erlebt man als Eltern viel.

Unflexible Öffnungszeiten, Masse statt Klasse und ein geringer Dienstleistungswille bestimmen allzu oft die Situation. Dass das auch anders gehen kann und soll, haben sich die Macher der Heilbronner Stadtzwerge in der Riedstraße auf die Fahne geschrieben.

„Uns ist es ein Anliegen, dass sich die Kinder bei uns wie zuhause fühlen.“

„Deshalb nehmen wir bewusst nur 9 Kinder auf. Ein Betreuer kümmert sich um maximal drei Kinder, wodurch eine häuslich familiäre Umgebung geschaffen wird, in welchem sich die Kinder geborgen und sicher fühlen. Durch diesen Betreuungsschlüssel können wir gezielt auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder eingehen und sie gezielt fördern.

Dadurch haben wir die Möglichkeit, der kindlichen Art des Lernens gerecht zu werden und ihre aktuellen Themen aufzugreifen. Daraus kann ein Angebot werden, das an ein einzelnes Kind gerichtet ist oder vielleicht auch das Interesse von mehreren Kindern aufgreift oder vielleicht sogar ein Monatsprojekt, welches wir mit unterschiedlichen Zugängen zum Thema kennen lernen,“ so Marcel Buchholzke, der durch die neuen, kindgerechten Räume am Fuße des Wartbergs führt.

Der erste Blick fällt auf die ausgefallene Spielburg aus Holz, die zum sofortigen Erkunden und Bespielen einlädt.

Bunte Herbstmotive zieren die Fenster und Spielsachen aus unterschiedlichen Materialien warten darauf, bewegt zu werden. Außerdem bieten die großzügige Räumlichkeiten ausreichend Platz zum Toben, Spielen, Klettern, sich zurückziehen und natürlich zum Schlafen. Im Schlafraum befinden sich Holzbetten in unterschiedlicher Größe. „Die größeren Kinder dürfen im Hochbett schlafen und für diejenigen, die es besonders gemütlich wollen, gibt es einen Kuschelkorb! Und auch in unserem Wickelraum sind die Möbel aus Massivholz, da wir großen Wert auf gutes Material legen. Wir sitzen in den Startlöchern und werden im neuen Jahr unsere Türen für Kinder von 0-3 Jahre öffnen.

Anmeldungen liegen uns bereits vor.

Selbst schon für den Sommer nächsten Jahres,“ freut sich der zweifache Vater, der gemeinsam mit 3 weiteren Bekannten das Projekt „Stadtzwerge“ ins Leben gerufen hat. „Durch die Organisation von mehreren Zeltlagern pro Jahr für über 500 Kinder, die sich einen Urlaub nicht leisten können, haben wir viel Erfahrung in Sachen Organisation sammeln können. Das hat uns sehr viel Spaß gemacht deshalb wollten wir uns wieder für Kinder engagieren. Und da es bereits zahlreiche Kindergärten gibt, es jedoch an Angeboten für die ganz Kleinen mangelt, sind die Stadtzwerge entstanden,“ so der Geschäftsführer weiter.

Damit Familie und Beruf besser zu vereinbaren sind, bieten die Stadtzwerge

flexible Öffnungszeiten

von Montag bis Freitag von 6-20 Uhr an.

„Nicht nur die Räumlichkeiten sind ideal für unsere „Stadtzwerge“unsere Lage am Stadtrand von Heilbronn bietet ideale Parkmöglichkeiten für die Eltern sowie einen angrenzenden Garten und nicht zu vergessen die Weinberge, die unmittelbar hinterm Haus zum Losziehen mit dem Bollerwagen einladen,“ freut sich Geschäftsführer Marcel Buchholzke.

Infos:

Stadtzwerge GmbH Riedstraße 11, Heilbronn, Tel. 07131/-6189 169, www.stadtzwerge.de