Ein fröhliches „Faschings“-Wochenende können Familien vom 1.- 3. März im Museum Synagoge Affaltrach erleben, nur dass nicht Fasching, sondern das jüdische Purim gefeiert wird.

Das Jüdische Puppentheater Bubales aus Berlin gastiert am Freitag, den 1. und Samstag, den 2. März mit dem Stück „Die schlaue Esther“ in der ehemaligen Synagoge der Obersulmer Gemeinde Affaltrach. Jeweils um 14.00 Uhr werden kleine und große Zuschauer mit der Geschichte, die sich vor sehr langer Zeit ereignet hat, in die Welt von 1001 Nacht entführt. Im alten Persien gelang es einst dem schönen und klugen jüdischen Waisenmädchen Esther, als Frau des persischen Königs, das jüdische Volk vor großer Gefahr zu retten, weshalb bis heute das jüdische Purim-Fest jedes Jahr ausgelassen gefeiert wird, um an diese alte biblische Geschichte und das große Wunder von Purim zu erinnern. 

Die bubales-Puppen lesen die Bibelgeschichte aus der Esther-Rolle – denn das ist an Purim Tradition – auf ihre ganz eigene, unkonventionelle bubales-Art vor, mit lustigen Sound-Effekten und orientalischer Musik.

Am Sonntag, den 3.3., können die Kinder mit ihren Familien ab 15.00 Uhr dann selbst erleben, wie fröhlich es am Purim-Fest in den Synagogen zugehen kann. Es werden bunte Kostüme gebastelt und laute Rasseln gebaut, die in einer interaktiven Purim-Geschichte zum Einsatz kommen. Geschenke werden ausgetauscht und traditionelles Gebäck verkostet. Der Freundeskreis ehemalige Synagoge Affaltrach e. V. freut sich auf viele interessierte, neugierige und kreative Kinder, Eltern, Omas, Opas, Tanten, Onkel…

Eintritt Puppentheater/ Unkostenbeitrag Purim-Nachmittag: Jeweils 3 € pro Person.

Fr, 1. , Sa, 2., So, 3. März, Museum Synagoge Affaltrach, Untere Gasse 6, Obersulm-Affaltrach

www.synagoge-affaltrach.de

www.bubales.de