Der Weihnachtsmarkt von Bad Wimpfen ist einer der ältesten in Deutschland. Bereits im Jahr 1487 verlieh Kaiser Friedrich III. der damaligen Reichsstadt Wimpfen das Privileg, vor Weihnachten einen Markt abhalten zu dürfen – der ehemalige Katharinenmarkt.

Jedes Jahr an den ersten drei Adventswochenenden erinnert der süße Duft von Bratapfel, Glühwein, Tannenzweigen und Lebkuchen daran, dass es bis Heiligabend nicht mehr lange ist. Daher sollte man sich dringend mit den weltbesten Weihnachtsplätzchen eindecken: Mit Ineke´s feinsten Leckereien.Mit viel Liebe und Leidenschaft fürs Backen zaubert die 22-Jährige aus ausgewählten Zutaten außergewöhnlich schmackhafte Schleckereien, von denen jedes einzelne ein Kunstwerk ist. Ob Zimtstern, Vanillekipferl, flammende Herzen, Lübecker Leckerli, Himbeermedaillons oder Inekes selbst kreiierter Stollen – jedes kunstvolle Backwerk ist ein Gaumenschmaus. Zu finden ist ihr Stand an den drei Adventswochenenden in der Hauptstr. 28